Der Deutsche Journalistenpreis
Ausgelobt von:
Beitrag empfehlen

djp-Gewinner 2017
2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007

 



Deutscher Journalistenpreis Bank & Versicherung   PREISTRÄGER Bank & Versicherung

Felix Rohrbeck, Lutz Ackermann, Benedikt Becker, Manuel Daubenberger, Philip Faigle, Karsten Polke-Majewski, Christian Salewski und Oliver Schröm
"Der große Steuerraub", Die Zeit vom 08.06.2017   >> PDF


Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   PREISTRÄGER Vermögensverwaltung

Holger Zschäpitz und Daniel Eckert
"Leider verloren", Welt am Sonntag vom 21.05.2017   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Innovation & Nachhaltigkeit   PREISTRÄGER Innovation & Nachhaltigkeit

Fritz Zimmermann
"Elender Haufen", SZ Magazin vom 28.07.2016   >> PDF


Deutscher Journalistenpreis Bildung und Arbeit   PREISTRÄGER Bildung und Arbeit

Till Krause und Hannes Grassegger
"Im Netz des Bösen", SZ Magazin vom 15.12.2016   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Mobilität & Logistik   PREISTRÄGER Mobilität & Logistik

Georg Fahrion
"Fast and Furious", Capital vom 01.02.2017   >> PDF


DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Offenes Thema   PREISTRÄGER Offenes Thema

Simon Book
"Der Sklaventreiber", WirtschaftsWoche vom 23.06.2017   >> PDF


Sonderpreis Fintech

Heinz-Roger Dohms
"Bastelbank", Capital vom 18.05.2017   >> PDF


Folgende weitere Artikel waren nominiert:


Deutscher Journalistenpreis Bank & Versicherung   Nominiert für den djp Bank & Versicherung

Frederik v. Paepcke
"Richtig versichert?", Perspective Daily vom 22.03.2017   >> PDF

Jens Brambusch
"Das Dhaka-Komplott", Capital vom 21.08.2016   >> PDF

Marc Neller
"Die Jäger der verlorenen Schätze", Welt am Sonntag vom 14.08.2016   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   Nominiert für den djp Vermögensverwaltung

Heinz-Roger Dohms
"Das 250-Millionen-Euro-Rätsel des Börsenwunders Wirecard", manager magazin vom 23.02.2017   >> PDF

Georg Buschmann
"Die Spur führt nach London", WirtschaftsWoche vom 15.07.2016   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Innovation & Nachhaltigkeit   Nominiert für den djp Innovation & Nachhaltigkeit

Felix Austen
"Warum wir Äpfel nicht mit Bio-Birnen vergleichen können", Perspective Daily vom 30.03.2017   >> PDF

Christof Kerkmann, Martin-W. Buchenau, Dr. Jens Münchrath, Axel Postinett, Christian Rickens, Miriam Schröder und Britta Weddeling
"Intelligenz 4.0", Handelsblatt vom 03.03.2017   >> PDF

Andreas Menn
"Die Himmelsstürmer", WirtschaftsWoche vom 28.04.2017   >> PDF

Andreas Menn und Peter Steinkirchner
"Unikate vom Fließband", WirtschaftsWoche vom 02.09.2016   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Bildung und Arbeit   Nominiert für den djp Bildung und Arbeit

Christoph Schäfer
"Hinter der Tür", Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.11.2016   >> PDF

Arnfrid Schenk
"Wie lange dauert es, bis aus Flüchtlingen Kollegen werden?", Die Zeit vom 12.04.2017   >> PDF



DEUTSCHER JOURNALISTENPREIS Mobilität & Logistik   Nominiert für den djp Mobilität & Logistik

Hannes Vollmuth
"Error", Süddeutsche Zeitung vom 05.07.2016   >> PDF

Corinna Nohn und Volker Votsmeier
"Der ausgebremste Aufstand", Handelsblatt vom 25.11.2016   >> PDF

Jenny von Zepelin
"Alles unter Kontrolle", Capital vom 01.06.2017   >> PDF



Deutscher Journalistenpreis Vermögensverwaltung   Nominiert für den djp Offenes Thema

Stefan Lakeband
"Der talentierte Mr. Martin", Weser-Kurier vom 03.05.2017   >> PDF

Corinna Nohn
"Im Reich der Kartoffelkoster", Handelsblatt vom 06.01.2017   >> PDF

Franz Hubik und Stephan Scheuer
"Erst hofiert, dann ausgequetscht", Handelsblatt vom 26.06.2017   >> PDF

Simon Book
"Herr Aber", WirtschaftsWoche vom 23.12.2016   >> PDF

Martin Mehringer
"Haus ohne Hüter", manager magazin vom 05.10.2016   >> PDF



Juroren sind ausgeschlossen von der Teilnahme am djp auf dem Themengebiet, für das Sie in die Jury berufen wurden. Das gilt für ständige Juroren ebenso wie für die Vorjahrespreisträger, die in der darauf folgenden Ausschreibung für ein Jahr der entsprechenden Themenjury angehören. Auf allen anderen Themengebieten ist eine Wettbewerbsteilnahme - zum Beispiel aufgrund einer Empfehlung oder als Mitglied eines Autorenteams - zulässig, da die Themenjurys in einem anonymisierten Verfahren getrennt voneinander bewerten und entscheiden.

Jeder Gewinner erhält neben einem persönlichen Preisgeld das Recht, eine gemeinnützige Organisation zu benennen, die die Sponsoren daraufhin mit einer Spende unterstützen. So ist die Anerkennung herausragender redaktioneller Leistungen verbunden mit gezieltem gesellschaftlichen Engagement (Corporate Citizenship).

Hier finden Sie eine Übersicht aller bisherigen Spendenempfänger seit 2007.

Nach oben
>> FÜR ALLE LESER:
     Beiträge empfehlen
>> FÜR JOURNALISTEN:
     Beiträge einreichen
>> Ausschreibung 2017:
     Auswahl nach Themen

>> Jury-Verfahren
>> Info-Folder
>> Sponsoring
>> Kontakt
     Rückblick:
>> Impressionen 2016
>> TV-Bericht 2016
>> Impressionen 2015
>> TV-Bericht 2015
>> Impressionen 2014:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2013:
     djp-Begegnungen
>> Impressionen 2012:
     Film und Interviews
>> Impressionen 2011
>> TV-Bericht 2011
>> Impressionen 2010
>> TV-Bericht 2010
>> djp Broschüre 2009
>> TV-Bericht 2009
>> djp Broschüre 2008
>> TV-Bericht 2008
>> djp Broschüre 2007
>> TV-Bericht 2007

     Förderer des djp:
Partner des djp djp-Förderer: E.ONdjp-Förderer: Fidor Bankdjp-Förderer: business wiredjp-Förderer: rheinmaintv djp-Förderer: news aktuell djp-Förderer: Frankfurt Main Finance djp-Förderer: K&K Verlagsanstalt
 

Partner des djp

Deutscher Journalistenpreis (djp)
The Early Editors Club (TEEC)
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt/Main

Kontakt: Volker Northoff
Telefon +49 (0)69 40 89 80-00
Telefax +49 (0)69 40 89 80-10
info@djp.de
 
Home Impressum Kontakt
   
10 Jahre djp